Inhalt Gemüsetasche
Juni 2024

Das nachfolgende Gemüse könnte in Ihrer Gemüsetasche enthalten sein.
Die Ernte richtet sich nach den Witterungsbedingungen. Daher kann es vorkommen, dass der Tascheninhalt leicht variiert.
Haben Sie Fragen zum Gemüse? Melden Sie sich bei uns!

  • Kartoffeln Agria

    "Agria" ist eine Sorte von Kartoffeln. Es handelt sich um eine festkochende Kartoffelsorte, die besonders für die Zubereitung von Pommes Frites und Bratkartoffeln geeignet ist. Die Agria-Kartoffel hat eine gelbliche bis goldene Schale und ein gelbes Fleisch. Sie zeichnet sich durch einen hohen Stärkegehalt aus, was zu einer knusprigen Textur beim Kochen führt. Diese Sorte wird oft von Landwirten angebaut und ist in vielen Ländern erhältlich.

  • Zucchini

    Zucchini ist ein vielseitiges Gemüse aus der Familie der Kürbisgewächse. Es hat eine längliche Form und eine glatte, grüne oder gelbe Schale. Zucchini hat einen milden Geschmack und eine angenehme Textur, die sie zu einer beliebten Zutat in der veganen Küche macht.

    Hier sind einige Ideen für vegane Gerichte mit Zucchini:

    1. Zucchininudeln mit Pesto: Verwende eine Spiralschneider oder Gemüseschneider, um Zucchini in dünne Nudeln zu schneiden. Kombiniere sie mit deinem Lieblings-Pesto, Cherrytomaten und frischen Kräutern.

    2. Gebackene Zucchinischeiben: Schneide die Zucchini in dünne Scheiben und lege sie auf ein Backblech. Beträufele sie mit Olivenöl und bestreue sie mit Gewürzen wie Paprika, Knoblauchpulver und Salz. Backe sie im Ofen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

    3. Zucchini-Rösti: Reibe die Zucchini und drücke überschüssige Flüssigkeit heraus. Kombiniere sie mit geriebenen Kartoffeln, Zwiebeln und Gewürzen wie Kurkuma, Paprika und Salz. Forme kleine Rösti-Patties und brate sie in einer Pfanne, bis sie goldbraun sind.

    4. Zucchini-Bohnen-Eintopf: Kombiniere gewürfelte Zucchini mit gekochten Bohnen, Tomaten, Gemüsebrühe und Gewürzen wie Oregano, Basilikum und Knoblauch. Lasse den Eintopf köcheln, bis die Aromen gut miteinander verschmelzen.

    5. Gegrillte Zucchinispieße: Schneide die Zucchini in dicke Scheiben und stecke sie abwechselnd mit anderen Gemüsesorten wie Paprika, Zwiebeln und Pilzen auf Spieße. Bestreiche sie mit einer Marinade aus Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch und Gewürzen und grille sie, bis sie weich und leicht gebräunt sind.

    Diese Vorschläge sind nur einige Beispiele dafür, wie man Zucchini in veganen Gerichten verwenden kann. Du kannst Zucchini auch in Suppen, Aufläufen, Wraps oder als Beilage zu anderen Gerichten genießen. Lass deiner Kreativität freien Lauf und experimentiere mit verschiedenen Zubereitungsarten und Gewürzen, um neue Geschmackserlebnisse zu entdecken.

  • Frühlingszwiebeln

    Bundzwiebeln, auch bekannt als Frühlingszwiebeln oder Lauchzwiebeln, sind eine Sorte von Zwiebeln, die eine milde Zwiebelgeschmack haben und oft roh in Salaten, als Garnierung für Suppen oder als Bestandteil von vielen Gerichten verwendet werden. Sie haben lange, schlanke grüne Blätter und eine weiße oder leicht violette Knolle am unteren Ende. Frühlingszwiebeln sind vielseitig einsetzbar und verleihen Gerichten eine angenehme Frische.

    In der veganen Küche gibt es eine Fülle von Möglichkeiten! Hier sind einige Ideen:

    1. Vegane Gemüsepfanne: Schneide eine Vielzahl von Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini, Karotten und Pilze in Streifen oder Würfel. Brate sie in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an und füge dann gehackte Frühlingszwiebeln hinzu. Würze nach Belieben und serviere mit Reis oder Nudeln.
    2. Veganes Stir-Fry: Bereite eine köstliche Pfanne mit gebratenem Gemüse und Tofu oder Tempeh zu. Füge Frühlingszwiebeln hinzu, um einen zusätzlichen Geschmack zu erhalten. Serviere mit Reis oder Nudeln.
    3. Vegane Suppen: Verwende Frühlingszwiebeln als Garnierung für deine Lieblingssuppen. Sie verleihen der Suppe einen Hauch von Frische und eine angenehme Zwiebelnote.
    4. Veganes Tofu-Rührei: Bereite eine vegane Version von Rührei zu, indem du Tofu zerbröckelst und mit Kurkuma, Salz und Pfeffer würzt, um die Farbe und den Geschmack von Eiern nachzuahmen. Füge gehackte Frühlingszwiebeln hinzu und brate sie kurz an.
    5. Vegane Buddha-Schüssel: Stelle eine bunte Schüssel mit gekochtem Vollkornreis oder Quinoa, verschiedenen Gemüsesorten, Avocado, gehackten Nüssen und gehackten Frühlingszwiebeln zusammen. Beträufle alles mit einer leckeren Sauce deiner Wahl.
  • Rüebli

    Rüebli ist einfach Schweizerdeutsch für Karotten. Es gibt viele vegane Gerichte, die du mit Karotten zubereiten kannst! Zum Beispiel:

    1. Karotten-Ingwer-Suppe: Eine cremige Suppe aus Karotten, Ingwer, Zwiebeln und Gemüsebrühe.
    2. Karotten-Nudeln: Karotten mit einem Spiralschneider zu Nudeln schneiden und mit einer veganen Soße servieren.
    3. Gebratene Karotten: Karotten in Olivenöl braten und mit Gewürzen wie Knoblauch, Paprika und Thymian würzen.
    4. Karottenkuchen: Ein klassisches Dessert, das vegan zubereitet werden kann, indem Eier durch Apfelmus oder Leinsamen ersetzt werden.
    5. Karotten-Hummus: Hummus mit gekochten Karotten pürieren für eine zusätzliche süße Note und eine orange Farbe.
    6. Karotten-Rosinen-Salat: Geriebene Karotten mit Rosinen, Zitronensaft und einem Hauch von Ahornsirup vermischen für einen süß-sauren Salat.

    Das sind nur ein paar Ideen! Die Vielseitigkeit von Karotten macht sie zu einer großartigen Zutat für eine Vielzahl von veganen Gerichten.

  • Kohlrabi

    Kohlrabi ist ein Gemüse aus der Familie der Kreuzblütler, das eine verdickte, kugelförmige oder runde Knolle bildet, die oberirdisch wächst. Es gibt sowohl grüne als auch violette Sorten von Kohlrabi. Die Knolle hat eine leicht süße, nussige Geschmacksnote und eine knackige Textur, ähnlich wie Radieschen oder Brokkoli.

    In der veganen Küche kann Kohlrabi auf verschiedene Weise zubereitet werden. Hier sind einige Ideen:

    1. Kohlrabi- Pommes: Schneide den Kohlrabi in dünne Stifte, lege sie auf ein Backblech, beträufle sie mit Olivenöl und würze sie mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Geschmack. Backe sie im Ofen, bis sie goldbraun und knusprig sind. Serviere sie als gesunde Alternative zu Kartoffelpommes.
    2. Kohlrabi-Salat: Schneide den Kohlrabi in dünne Scheiben oder Juliennestreifen und mische ihn mit anderen frischen Gemüsesorten wie Karotten, Sellerie und Rote Bete. Dressiere den Salat mit einem einfachen Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer.
    3. Gedünsteter Kohlrabi: Schneide den Kohlrabi in kleine Würfel und dünste ihn in einer Pfanne mit etwas Gemüsebrühe oder Wasser, bis er weich ist. Würze ihn mit Kräutern und Gewürzen nach Belieben und serviere ihn als Beilage zu anderen veganen Gerichten.
    4. Kohlrabi-Cremesuppe: Koche den Kohlrabi zusammen mit Kartoffeln, Zwiebeln und Gemüsebrühe, bis alles weich ist. Püriere die Suppe dann mit einem Pürierstab oder in einem Mixer, bis sie cremig ist. Würze sie mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Geschmack und serviere sie mit frischen Kräutern als Garnierung.
    5. Kohlrabi-Rösti: Reibe den Kohlrabi grob und drücke überschüssige Feuchtigkeit aus. Mische ihn dann mit gehackten Zwiebeln, Mehl oder Paniermehl, Salz und Pfeffer. Forme die Mischung zu kleinen Rösti und brate sie in einer Pfanne mit etwas Öl an, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  • Radiesli

    Radiesli (oder auch Radieschen genannt) sind knackige, scharfe Wurzelgemüse mit einem leicht bitteren Geschmack. Sie sind eine großartige Zutat für viele vegane Gerichte, da sie viel Geschmack und Nährstoffe bieten. Hier sind einige Ideen für vegane Gerichte mit Radiesli:

    1. Radiesli-Salat: Schneide die Radiesli in dünne Scheiben und vermische sie mit anderem grünem Gemüse wie Salat, Spinat oder Grünkohl. Verfeinere das Ganze mit einem leckeren Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft und Senf.
    2. Radiesli-Suppe: Koche Radiesli mit Kartoffeln, Zwiebeln und Gemüsebrühe und püriere alles zu einer cremigen Suppe. Würze mit Salz und Pfeffer und garniere mit frischen Kräutern wie Petersilie oder Dill.
    3. Radiesli-Bruschetta: Schneide die Radiesli in kleine Würfel und vermische sie mit gehackten Tomaten, Knoblauch und Basilikum. Serviere auf geröstetem Brot und beträufele mit Olivenöl.
    4. Radiesli-Hummus: Mixe Kichererbsen mit Tahini, Zitronensaft, Knoblauch und Olivenöl, bis eine glatte Paste entsteht. Füge anschließend fein gehackte Radiesli hinzu und würze mit Salz und Pfeffer.
    5. Radiesli-Rettich-Salat: Schneide Radiesli und Rettich in dünne Scheiben und vermische sie mit gehacktem Schnittlauch, Petersilie und einer Vinaigrette aus Olivenöl und Essig.

    Das sind nur einige Ideen, was man mit Radiesli vegan kochen kann. Man kann sie auch als Beilage zu verschiedenen veganen Gerichten servieren oder als Snack zwischendurch genießen.

  • Kopfsalat

    Kopfsalat ist eine beliebte Salatsorte mit zarten Blättern und einem milden Geschmack. Es gibt viele leckere vegane Gerichte, die man mit Kopfsalat zubereiten kann. Hier sind einige Ideen:

    1. Salat mit gerösteten Kichererbsen: Kopfsalat mit gerösteten Kichererbsen, Tomaten, Gurken und einem leckeren Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl und Senf servieren.

    2. Veganes Caesar-Dressing: Ein leckeres Dressing aus veganer Mayonnaise, Senf, Kapern, Knoblauch, Zitronensaft, veganem Parmesan und Sojasauce herstellen und mit Kopfsalat und Croutons servieren.

    3. Tacos mit Kopfsalat: Eine vegane Version von Tacos mit Kopfsalat, Avocado, Tomaten und veganem Hackfleisch zubereiten.

    4. Burger mit Kopfsalat: Vegane Burger mit Kopfsalat, Tomaten, Zwiebeln und veganem Käse zubereiten.

    5. Kopfsalat-Suppe: Kopfsalat mit Zwiebeln, Kartoffeln und Gemüsebrühe kochen, pürieren und mit Sojasahne verfeinern. Mit gerösteten Kernen garnieren.

    Das sind nur einige Ideen, was man mit Kopfsalat vegan kochen kann. Man kann ihn auch als Beilage zu verschiedenen veganen Gerichten servieren oder als Basis für Wraps oder Sandwiches verwenden.

  • Schnittsalat

    Schnittsalat ist eine Gruppe von Salatsorten, die in der Regel geschnitten oder gehackt werden, anstatt als ganze Köpfe serviert zu werden. Dazu gehören beispielsweise Rucola, Lollo Rosso, Eichblattsalat und viele andere. Hier sind einige Ideen für vegane Gerichte mit Schnittsalat:

    1. Salat mit geröstetem Gemüse: Schnittsalat mit geröstetem Gemüse wie Süßkartoffeln, Paprika, Zucchini und Zwiebeln servieren. Als Dressing ein leckeres Balsamico-Dressing verwenden.

    2. Veganes Caesar-Dressing: Ein leckeres Dressing aus veganer Mayonnaise, Senf, Kapern, Knoblauch, Zitronensaft, veganem Parmesan und Sojasauce herstellen und mit Schnittsalat und Croutons servieren.

    3. Schnittsalat-Suppe: Schnittsalat mit Zwiebeln, Karotten und Sellerie anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Alles pürieren und mit Sojasahne verfeinern. Mit gerösteten Kernen garnieren.

    4. Pasta-Salat: Schnittsalat mit gekochter Pasta, Cherry-Tomaten, Oliven und einem Pesto-Dressing vermengen.

    5. Asiatischer Salat: Schnittsalat mit Avocado, Gurken, Karotten, Paprika und Sprossen vermengen und mit einem Dressing aus Sesamöl, Reisessig, Sojasauce und Agavendicksaft servieren.

    Das sind nur einige Ideen, was man mit Schnittsalat vegan kochen kann. Man kann ihn auch als Beilage zu verschiedenen veganen Gerichten servieren oder als Basis für Wraps oder Sandwiches verwenden.

  • Krautstiel

    Krautstiel, auch bekannt als Mangold, ist ein grünes Blattgemüse, das zur Familie der Rüben gehört. Es hat große dunkelgrüne Blätter mit dicken, weißen Stielen. Der Geschmack ähnelt Spinat, ist jedoch etwas herzhafter und hat eine leicht bittere Note.

    Als AI-Modell kann ich Ihnen viele vegane Rezepte zur Verfügung stellen. Hier sind einige Ideen:

    1. Veganes Gemüsecurry: Ein herzhaftes Curry mit einer Vielzahl von Gemüsesorten wie Kartoffeln, Karotten, Zucchini und Paprika in einer würzigen Kokosmilchsoße.

    2. Quinoa-Salat mit geröstetem Gemüse: Rösten Sie eine Mischung aus saisonalem Gemüse wie Zucchini, Auberginen, Paprika und Cherrytomaten und mischen Sie sie mit gekochtem Quinoa. Fügen Sie frische Kräuter, Zitronensaft und Olivenöl hinzu.

    3. Vegane Nudel-Pesto: Verwenden Sie frisches Basilikum, Knoblauch, Pinienkerne und Olivenöl, um ein leckeres Pesto herzustellen. Mischen Sie es mit gekochten Nudeln und fügen Sie geröstete Kirschtomaten hinzu.

    4. Vegane Buddha Bowl: Kombinieren Sie eine Vielzahl von Gemüse wie gebratenen Krautstielen, Süßkartoffeln, Avocado, Rucola und gebackenen Kichererbsen. Servieren Sie es mit einer cremigen Tahini-Dressing.

    5. Veganes Chili sin Carne: Kochen Sie eine Mischung aus Bohnen, Tomaten, Paprika, Zwiebeln und Gewürzen zu einem köstlichen, würzigen Chili ohne Fleisch.

    6. Gebratener Tofu mit Gemüse: Braten Sie Tofu in einer Pfanne knusprig an und kombinieren Sie ihn mit gebratenem Gemüse Ihrer Wahl. Würzen Sie es mit Sojasauce oder Teriyaki-Sauce für zusätzlichen Geschmack.

    Das sind nur einige Beispiele für vegane Gerichte, die Sie mit Krautstiel oder anderen Gemüsesorten zubereiten können. Es gibt eine Fülle von veganen Rezepten online, die Sie erkunden können, um Ihre Kochkünste zu erweitern.

  • Randen

    "Randen" ist der schweizerdeutsche Begriff für Rote Bete, ein Gemüse mit einer intensiv roten Farbe. Rote Bete ist in der veganen Küche äußerst vielseitig einsetzbar. Hier sind einige Ideen, was du mit Rote Bete kochen kannst:

    1. Rote-Bete-Salat: Du kannst Rote Bete kochen, schälen und in Würfel schneiden, dann mit Walnüssen, Feldsalat und einem Balsamico-Dressing servieren.
    2. Rote-Bete-Suppe: Eine herzhafte Suppe aus Roter Bete mit Zwiebeln, Knoblauch, Gemüsebrühe und Gewürzen zubereiten. Du kannst sie auch mit Kokosmilch für eine cremige Variante verfeinern.
    3. Rote-Bete-Burger: Rote-Bete-Burger sind eine köstliche vegane Alternative zu herkömmlichen Burgern. Du kannst Rote Bete zusammen mit Bohnen, Gewürzen und Haferflocken zu Burger-Patties verarbeiten und sie in einem Brötchen mit Gemüse und veganer Mayo servieren.
    4. Rote-Bete-Nudeln: Rote Bete in dünne Streifen schneiden oder spiralisieren, um Nudeln zu imitieren. Mit einer veganen Pesto-Sauce oder Tomatensauce servieren.
    5. Rote-Bete-Hummus: Rote Bete mit Kichererbsen, Knoblauch, Zitronensaft und Tahini pürieren, um eine farbenfrohe Variante von Hummus herzustellen.
    6. Rote-Bete-Smoothie: Du kannst gekochte Rote Bete in einen Smoothie geben, zusammen mit Früchten wie Äpfeln, Orangen und Beeren sowie etwas Spinat oder Grünkohl für zusätzliche Nährstoffe.
    7. Rote-Bete-Chips: Rote Bete in dünne Scheiben schneiden, mit Gewürzen bestreuen und im Ofen knusprig backen, um gesunde vegane Chips herzustellen.
  • Catalogna

    Catalogna, auch bekannt als Chicorée-Katalogna oder Chicorée-Rucola, ist ein Gemüse aus der Familie der Zichorien. Es hat lange, schmale Blätter mit leicht gewellten Rändern und einen bitteren, würzigen Geschmack. Catalogna wird oft roh in Salaten verwendet, kann aber auch gekocht, gedünstet oder gebraten werden.

    Hier sind einige Ideen für vegane Gerichte mit Catalogna:

    1. Catalogna-Salat mit Zitrusdressing: Catalogna-Blätter mit Orangen- oder Grapefruitsegmenten, gehackten Walnüssen und einem Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Senf, Ahornsirup und Salz vermengen.

    2. Gedünstete Catalogna mit Knoblauch und Zitrone: Catalogna-Blätter in Olivenöl mit gehacktem Knoblauch und Zitronensaft dünsten, bis sie weich sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    3. Gebratene Catalogna mit Chili und Sojasauce: Catalogna in einer Pfanne mit heißem Öl anbraten und mit einer Mischung aus Sojasauce, Knoblauch, Ingwer und Chili würzen. Mit Reis oder Nudeln servieren.

    4. Catalogna-Pizza: Catalogna-Blätter auf eine Pizza legen und mit veganem Käse, Tomaten, Oliven und anderen gewünschten Belägen belegen. Im Ofen backen, bis der Teig knusprig ist.

    5. Catalogna-Risotto: Catalogna in einem cremigen veganen Risotto zusammen mit Arborio-Reis, Gemüsebrühe, Zwiebeln, Knoblauch und veganem Parmesan kochen.

    Diese sind nur einige Möglichkeiten, wie man Catalogna in veganen Gerichten verwenden kann. Du kannst auch kreativ sein und sie in Suppen, Pfannengerichten oder Wraps verwenden. Experimentiere mit verschiedenen Gewürzen und Zutaten, um neue Geschmackskombinationen zu entdecken.

  • Schnittsalat

    Schnittsalat ist kein eigenständiges Gericht, sondern eher ein Begriff, der sich auf Salate bezieht, bei denen die Zutaten in kleine Stücke oder Streifen geschnitten werden. Diese Salate bestehen normalerweise aus verschiedenen Gemüsesorten, Blattsalaten und anderen Zutaten, die in kleine Stücke geschnitten werden, um sie leichter zu essen und zu mischen. Sie können je nach Vorlieben und Verfügbarkeit der Zutaten variiert werden. Hier ist eine einfache Idee für einen veganen Schnittsalat:

    Veganer Schnittsalat:
    Zutaten:

    • Gemischte Blattsalate (z. B. Kopfsalat, Römersalat, Feldsalat)
    • Tomaten, gewürfelt
    • Gurken, gewürfelt
    • Paprika, gewürfelt
    • Rote Zwiebeln, fein gehackt
    • Karotten, geraspelt
    • Oliven
    • Avocado, gewürfelt (falls gewünscht)
    • Veganer Dressing (zum Beispiel Balsamico-Vinaigrette oder Zitronen-Olivenöl-Dressing)
    • Salz und Pfeffer nach Geschmack

    Zubereitung:

    1. Waschen Sie die Blattsalate gründlich und zerkleinern Sie sie in mundgerechte Stücke.
    2. Schneiden Sie die Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln und andere Gemüse in kleine Würfel oder Streifen.
    3. Raspeln Sie die Karotten und fügen Sie sie hinzu.
    4. Geben Sie die Oliven und Avocado (falls gewünscht) in den Salat.
    5. Bereiten Sie ein veganes Dressing Ihrer Wahl vor oder verwenden Sie ein gekauftes.
    6. Mischen Sie alle Zutaten in einer großen Schüssel, gießen Sie das Dressing darüber und würzen Sie mit Salz und Pfeffer nach Geschmack.
  • Fenchel

    Fenchel ist eine Pflanze aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae) und wird sowohl als Gemüse als auch als Gewürz verwendet.

    Fenchel hat eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, darunter verdauungsfördernde Eigenschaften, entzündungshemmende Wirkungen und eine gute Quelle für Vitamin C, Kalium und Ballaststoffe.

    Vegane Gerichte mit Fenchel

    Fenchel ist vielseitig und kann in einer Vielzahl von veganen Gerichten verwendet werden. Hier sind einige Ideen:

    1. Fenchelsalat mit Orangen
    2. Gerösteter Fenchel
    3. Fenchelsuppe
    4. Pasta mit Fenchel und Tomaten
    5. Fenchel-Tomaten-Risotto

Gemüse, das je nach Wetter bis Ende des Monats in deiner Tasche sein könnte:

  • Bohnen

    Grüne Bohnen sind eine Sorte von Bohnen, die unreif geerntet werden, bevor die Samen im Inneren voll ausgebildet sind. Sie haben eine grüne Farbe und eine zarte Textur. Grüne Bohnen sind eine beliebte Gemüsesorte und können auf verschiedene Weisen gekocht und zubereitet werden.

    Hier sind einige vegane Kochideen mit grünen Bohnen:

    1. Gebratene grüne Bohnen: Erhitze etwas Pflanzenöl in einer Pfanne und brate die grünen Bohnen darin an, bis sie leicht gebräunt und knusprig sind. Du kannst sie mit Knoblauch, Zwiebeln oder Gewürzen nach Geschmack würzen.
    2. Grüne Bohnen in Tomatensoße: Koche die grünen Bohnen, bis sie zart sind, und bereite eine einfache Tomatensoße zu. Kombiniere die Soße mit den gekochten Bohnen und lasse alles zusammen köcheln, damit sich die Aromen verbinden.
    3. Grüne Bohnen im Wok: Brate die grünen Bohnen zusammen mit anderen Gemüsesorten deiner Wahl in einem Wok an und füge Sojasauce oder Teriyaki-Soße hinzu, um einen asiatischen Touch zu verleihen.
    4. Grüne Bohnen mit gerösteten Nüssen: Röste Nüsse deiner Wahl (z. B. Mandeln, Cashews oder Pinienkerne) in einer Pfanne an und mische sie dann mit gekochten grünen Bohnen für eine köstliche Beilage.
    5. Grüne Bohnen-Salat: Koche die grünen Bohnen kurz, bis sie bissfest sind, und marinieren sie dann mit einer leichten Vinaigrette aus Olivenöl, Essig, Senf und Kräutern.
    6. Grüne Bohnen im Curry: Füge grüne Bohnen in ein veganes Curry-Gericht hinzu, entweder mit Kokosmilch für eine cremige Variante oder mit Tomatenbasis für eine würzige Version.
    7. Grüne Bohnen mit Knoblauch und Zitrone: Brate die grünen Bohnen mit gehacktem Knoblauch in Olivenöl an und beträufle sie vor dem Servieren mit frischem Zitronensaft.
  • Gurken

    Gurken sind knackige, wasserreiche Gemüsesorten, die eine erfrischende Note und einen milden Geschmack haben. Sie werden oft roh verzehrt und sind ein beliebter Bestandteil von Salaten und Sandwiches. Gurken sind jedoch vielseitig und können auf verschiedene Weise in veganen Gerichten verwendet werden.

    Hier sind einige Ideen für vegane Gerichte mit Gurken:

    1. Gurkensalat: Schneide die Gurken in dünne Scheiben oder Würfel und kombiniere sie mit gehackter roter Zwiebel, frischen Kräutern wie Dill oder Minze und einem Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer.

    2. Gurkensandwich: Verwende Gurkenscheiben als Belag für vegane Sandwiches. Kombiniere sie mit Avocado, Hummus, Sprossen, Tomaten und Salatblättern für eine leichte und erfrischende Mahlzeit.

    3. Gurkensuppe: Mixe Gurkenscheiben mit Avocado, frischem Basilikum, Zitronensaft, Gemüsebrühe und Salz zu einer cremigen Gurkensuppe. Kühle sie im Kühlschrank und serviere sie gekühlt.

    4. Gurken-Rollen: Schneide die Gurken in lange, dünne Streifen und rolle sie mit veganem Frischkäse, dünnen Scheiben von geräuchertem Tofu oder mariniertem Gemüse wie Paprika, Karotten und Sellerie ein. Fixiere sie mit Zahnstochern und serviere sie als gesunde Snacks oder Vorspeisen.

    5. Gurkenlimonade: Püriere Gurkenscheiben mit Wasser, Zitronensaft, Minzeblättern und etwas Süßungsmittel zu einer erfrischenden Gurkenlimonade. Du kannst auch Eiswürfel hinzufügen und sie gut gekühlt servieren.

  • Tomaten

    Tomaten sind die Früchte der Tomatenpflanze (Solanum lycopersicum) und gehören zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien und werden in der Küche meist als Gemüse verwendet.

    Vegane Gerichte mit Tomaten

    Tomatensuppe

    Zutaten: Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Gemüsebrühe, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Basilikum

    Zubereitung: Zwiebeln und Knoblauch anbraten, Tomaten hinzufügen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Köcheln lassen, pürieren und abschmecken.

    Bruschetta mit Tomaten

    Zutaten: Reife Tomaten, Knoblauch, Basilikum, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Baguette

    Zubereitung: Tomaten würfeln, mit Knoblauch, Basilikum und Olivenöl vermengen. Auf gerösteten Baguettescheiben servieren.

    Tomaten-Pasta

    Zutaten: Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Kräuter, Pasta

    Zubereitung: Zwiebeln und Knoblauch anbraten, Tomaten hinzufügen und köcheln lassen. Mit gekochter Pasta mischen und abschmecken.

    Gefüllte Tomaten

    Zutaten: Große Tomaten, Quinoa oder Reis, Zwiebeln, Knoblauch, Gemüsebrühe, Kräuter, Salz, Pfeffer

    Zubereitung: Tomaten aushöhlen, mit einer Mischung aus Quinoa/Reis und Gemüse füllen, dann backen.

    Tomatensalat

    Zutaten: Reife Tomaten, Zwiebeln, Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer, Basilikum

    Zubereitung: Tomaten und Zwiebeln in Scheiben schneiden, mit Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer und Basilikum anmachen.